Sie sind wichtig, weil Sie eben Sie sind.

Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig, und wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben sondern auch bis zuletzt leben.

Cicely Saunders - Begründerin der Hospizbewegung

Aktuelle Angebote

Törtchen, Tee und Tod: Death Café in Neuss

Wir laden Sie herzlich zum Neusser Death Café ein.

Ein lebendiger Ort für Gespräche über den Tod, die Trauer und das Leben. Wir möchten diesen Themen einen selbstverständlichen Platz in unserer Gesellschaft ermöglichen. Durch den Nachmittag begleiten Sie Aljana Pellny (Sozialarbeiterin) und Simone Grünheid (Trauerbegleiterin). Willkommen sind Menschen jeden Alters.

Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten:
s.gruenheid@augustinus-hospiz-neuss.de

Ein Death Café ist eine offene Gesprächsrunde über Sterben, Tod und Trauer; es ist keine Trauerbegleitung und keine Selbsthilfegruppe. Das Death Café ist kostenlos und eine nicht kommerzielle Veranstaltung.

Getränke und Snacks auf Selbstkostenbasis.

Die Termine 2024, jeweils von 17 bis 19 Uhr:

  • 23. Mai im Okie Dokie, Hammer Landstraße 5, 41460 Neuss
  • 5. September (Ort folgt)
  • 28. November (unter Vorbehalt) in der Stadtbibliothek Neuss

Hospizcafé im Augustinus Hospiz

Wir laden Sie herzlich zu Kaffee und Kuchen ein.

Das Hospizcafé ist ein Angebot nicht nur für unsere Gäste, sondern auch für ihre Angehörigen sowie für die Angehörigen verstorbener Gäste. Kommen Sie gerne vorbei.

Wir bitten um telefonische Anmeldung. 02131 916 8400

Die Termine 2024, jeweils von 15 bis 17 Uhr:

  • 13. Februar
  • 12. März
  • 9. April
  • 14. Mai
  • 11. Juni
  • 9. Juli
  • 13. August
  • 10. September
  • 8. Oktober
  • 12. November
  • 10. Dezember

Yoga für die Trauerbewältigung

Trauer hat viele Facetten – so können einen Menschen sowohl der Verlust einer geliebten Person als auch das Ende einer Ehe emotional aus dem Gleichgewicht bringen. Gemeinsam mit Yoga-Lehrerin Wiebke Schäkel haben wir einen besonderen Weg der Trauerbewältigung gefunden: Yoga für Trauernde.   

Yoga kann ein Weg sein, um zur Ruhe zu kommen, etwas Leichtigkeit zu spüren und den Alltag wieder ein wenig ins Gleichgewicht zu bringen. Während einer Yoga-Stunde spüren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer oft verschiedenste Emotionen, diese müssen und dürfen unbedingt auch an die Oberfläche. Wir bieten einen geschützten Raum, in dem sich niemand für seine Emotionen rechtfertigen muss.

Im Anschluss an die Yoga-Stunde können die Teilnehmenden noch bei einem Tee zusammenkommen und sich untereinander und mit den Organisatorinnen austauschen.

Termine 2024, jeweils von 17 bis 18 Uhr:

  • 2. Juni
  • 21. Juli

Weitere Termine folgen.

Anmeldung
s.gruenheid@augustiuns-hospiz-neuss.de

02131 9168 400

Yogimotion Studio, Am Reuschenberger Markt 2, 41466 Neuss

Letzte Hilfe Kurs – am Ende wissen, wie es geht

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurzkurs zur "Letzten Hilfe" an.

In diesen  Letzte-Hilfe-Kursen lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Wir vermitteln Basiswissen, Orientierungshilfen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich.

Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Kursleitung Dr. med. Franz-Josef Esser und Jennifer Reiners

Termine 2024
Für Privatpersonen:
18. September, 17 bis 21 Uhr
13. November, 17 bis 21 Uhr

Für Professionelle aus dem Gesundheitswesen (ärztliche sowie sanitäterische Tätigkeit, Pflegekräfte, Ehrenamt etc.):
29. Februar, 9 bis 18 Uhr
4. September, 9 bis 18 Uhr

Anmeldung

02131 717 9800

anmeldung@familienforum-neuss.de

Veranstalter: St. Augustinus Gruppe & familienforum edith stein
Schwannstrasse 11, 41460 Neuss

Offener Trauertreff

Unsere Trauerbegleiterinnen Sonja Merker und Simone Grünheid laden zum offenen Trauertreff ein. Willkommen sind alle, die sich in einem persönlichen und geschützten Rahmen mit anderen Trauernden über ihre Verluste, Gefühle oder Verlusterlebnisse austauschen möchten. Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

Termine 2024, jeweils donnerstags um 16 Uhr:

  • 4. Juli
  • 1. August
  • 5. September
  • 10. Oktober
  • 7. November
  • 5. Dezember

Ort: Augustinus Hospiz, Augustinusstraße 46, 41464 Neuss

Um Anmeldung, telefonisch oder per E-Mail, wird gebeten:

02131 9168 400
simone.gruenheid@augustinus-hospiz.de

Kunstausstellung

Was hat Kunst mit Hospiz zu tun?

Es sind vor allem die Emotionen, die Kunst und den Prozess des Sterbens miteinander verbinden. Davon können sich Interessierte von Mai bis Oktober selbst überzeugen: Fünf Künstlerinnen aus Düsseldorf und Meerbusch stellen im Augustinus Hospiz Werke aus, die ihren persönlichen Blick auf die Welt in der Einrichtung zum Ausdruck bringen: Tine Böhm, Petra Franke, Heike Holland, Katja Hübbers und Melanie Oberreuther.

Ausstellung noch bis Oktober

Insgesamt fünf Monate lang können die Kunstwerke begutachtet werden. Ab August werden die Bilder ausgetauscht – ein zweiter Besuch lohnt sich also. Die Finissage findet am 11. Oktober 2024 von 16 bis 18 Uhr statt.

Wer sich die Bilder in der Zeit zwischen Vernissage und Finissage ansehen möchte, kann einen Termin mit Simone Grünheid vereinbaren: s.gruenheid@augustinus-hospiz-neuss.de.

Ehrenamt gesucht?

Über uns

Bereits im Jahr 1995 gründeten die Neusser Augustinerinnen neben dem Kloster Immaculata das Augustinus Hospiz. Nach einem Umbau 2015 hat unser Haus nun zehn Einzelzimmer für Hospizgäste sowie zwei Zimmer für Angehörige, einen freundlichen Gemeinschaftsraum mit Küche in einem Wintergarten und eine Kapelle. Bei uns werden schwerstkranke Menschen mit fortgeschrittenen und unheilbaren Erkrankungen aufgenommen. Unser Anliegen ist es, diesen Menschen neben der medizinischen und pflegerischen Versorgung ein selbstbestimmtes, beschwerdefreies und würdevolles Leben zu ermöglichen. Dabei vergessen wir auch die Angehörigen nicht, die auf Wunsch und nach Absprache sogar in der Nähe ihrer Lieben übernachten können.

Außenansicht des Hospiz Immaculata

Begleitung

In unserer professionellen Pflege und Betreuung legen wir größten Wert auf Menschlichkeit. Durch unsere Behandlung und Fürsorge möchten wir unseren Bewohnern eine optimale Lebensqualität erhalten bzw. ermöglichen. Das heißt auch, persönliche Wünsche zu erfüllen und Selbstbestimmung zu äußern.

Die seelsorgerische Begleitung ist ein wichtiges Standbein unserer Arbeit. Unter Seelsorge verstehen wir auch die begleitende Sorge um die uns anvertrauten Menschen. Selbstverständlich vermitteln wir Schwerkranken die Begleitung durch die Glaubensgemeinschaft, in der sie beheimatet sind.

Hospizbewegung

Hospiz war im Mittelalter die Bezeichnung für Herbergen an Pilgerwegen. Heute steht der Begriff für ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Menschen mit fortgeschrittenen und unheilbaren Krankheiten. Die moderne Hospizbewegung entstand in den 1960er-Jahren in England und ist eng mit dem Namen Cicely Saunders verbunden. Zusammen mit Elisabeth Kübler-Ross („Fünf Phasen des Sterbens“) gilt sie als Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin. Der Hospizbewegung geht es nicht um aktive Sterbehilfe, sondern um den größtmöglichen Beistand in den letzten Wochen, Tagen und Stunden. 

Palliativmedizin

Den vergleichsweise jungen Fachbegriff könnte man mit „Medizin der Linderung“ übersetzen. Er hat seinen Ursprung in der professionellen Behandlung von unheilbar kranken Tumorpatienten. Die Palliativmedizin hilft, Menschen vor quälenden Symptomen ihrer schweren Erkrankung wie Schmerzen, Atemnot, Übelkeit oder Unruhe zu bewahren. Es geht um professionelle und liebevolle Betreuung, die den Menschen Sicherheit vermittelt. Die Palliativmedizin ist ein wesentlicher Bestandteil der sogenannten Palliativ Care, die außerdem die psychologischen, sozialen und seelsorgerischen Bereiche umfasst.

Unser Team

Das Wohl von schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase steht für uns an erster Stelle. Dafür bilden wir ein Team, das sowohl fachlich kompetent als auch menschlich einfühlsam ist. Unsere Mitarbeiter sind palliativpflegerisch und -medizinisch erfahrene Fachkräfte, die eine professionelle Versorgung anbieten. Unterstützt werden sie dabei von ehrenamtlichen Mitarbeitern. 

Die ärztliche Versorgung erfolgt durch niedergelassene Palliativmediziner oder auf Wunsch in Zusammenarbeit mit dem bisherigen Hausarzt.

Ambulanter Hospizdienst

Unser Team arbeitet eng mit dem Ambulanten Hospizdienst der Stiftung der Neusser Augustinerinnen - Cor unum zusammen, der sich ebenfalls in den Räumlichkeiten unseres Hospizes befindet. Alle Informationen über die wertvollen Tätigkeiten des Hospizdienstes erfahren Sie hier.

Unser Team

Christian Wiesner

Einrichtungsleiter

Claudia Hey

Pflegedienstleiterin

Aljana Pellny

Leiterin Sozialer Dienst

Annegret Bruns

Hauswirtschaftsleiterin

Simone Grünheid

Trauerbegleiterin

Arbeiten bei uns

Förderverein

Die Kosten für den Hospizaufenthalt werden gemeinsam von der Krankenkasse und der Pflegekasse übernommen. Jedes Hospiz muss 5 % der Kosten selbst aufbringen, die durch unseren Förderverein generiert werden.
Eine wichtige Form der Unterstützung sind daher Spenden: Wer die Hospizarbeit unserer Gemeinschaft längerfristig unterstützen will, kann Mitglied im Förderverein Augustinus Hospiz Neuss e.V. werden.

Spendenkonto Förderverein
Sparkasse Neuss
IBAN DE53 3055 0000 0000 7259 11
BIC   WELA DE DN

Beiträge und Spenden, die an den Förderverein Augustinus Hospiz Neuss e.V. gehen, sind steuerlich begünstigt.

Spenden Hospiz

Spenden auf das allgemeine Spendenkonto sind ebenfalls eine große Unterstützung: 

Spendenkonto Augustinus Hospiz
Bank im Bistum Essen
IBAN DE21 3606 0295 0033 1520 27
BIC   GENODED1BBE

Die Immaculata gGmbH ist als gemeinnützig anerkannt. Sie haben somit die Möglichkeit, Ihre Spenden steuerbegünstigt geltend zu machen.

Jetzt online spenden   Spenden für die Musiktherapie

Downloads

Schnell im Überblick

Anfahrt

Ihr Weg zu uns

Augustinus Hospiz
Augustinusstraße 46
41464 Neuss

02131 916 8400 

F 02131 916 8409

Kontakt

Sie fragen - wir helfen

Christian Wiesner

Einrichtungsleiter

Augustinus Hospiz

02131 916 8400
christian.wiesner@augustinus-hospiz-neuss.de

Veranstaltungen

Aktuelles & Neuigkeiten

Immer auf dem aktuellsten Stand

Die Frühjahrsausgabe der Hauszeitung „Lebenswert"

(04.04.2024) Was verbinden Sie persönlich mit dem Radio? In der aktuellen Ausgabe der Hauszeitung „Lebenswert“ unserer Seniorenhilfe erinnern sich unter anderem Bewohnerinnen und Bewohner daran, welche Rolle das Radio in ihrer Kindheit spielte. Außerdem gibt es ein Interview mit einem madagassischen Mitarbeiter, der im Johannes von Gott Haus seine Ausbildung gemacht hat und dort inzwischen als Pflegefachkraft beschäftigt ist. Werfen Sie doch mal einen Blick hinein!

Artikel lesen

Azubis gestalten Adventszeit für Seniorinnen und Senioren

(14.12.2023) Adventskalender gehören zur Weihnachtszeit wie der Zimt in den Glühwein, und so hängt auch im Johannes von Gott Haus in jedem Wohnbereich ein üppig gefülltes Exemplar. Die Senioreneinrichtung der St. Augustinus Gruppe hat eine große weihnachtliche Schmückaktion organisiert. Dabei wurden neben den Kalendern unter anderem auch kleine Tannenzweige über den Zimmertüren aller Bewohnerinnen und Bewohner angebracht. Und auch in den Zimmern dürfen die Seniorinnen und Senioren oder ihre Angehörigen natürlich nach Belieben schmücken.

Artikel lesen

Die Herbst- und Winterausgabe der Hauszeitung „Lebenswert"

(27.11.2023) Der einrichtungsübergreifende Mantelteil der Hauszeitung „Lebenswert“ ist jetzt online verfügbar. Einmal im Quartal wird darin eine bunte Mischung an Inhalten präsentiert: unterhaltsam und informativ. Ob schöne Geschichten aus den Senioreneinrichtungen, Aktuelles aus dem Unternehmen, Rätsel, Rezepte oder Aufrufe zu Leserbeiträgen – es ist von allem etwas dabei. Werfen Sie doch mal einen Blick hinein!

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten